Laichzone am Bunner Altarm

Der Altarm Bunnen, der seit über 60 Jahren Pachtgewässer des FV Löningen ist, verfügt nur über wenige Flachzonen, die Fischen als Laichgebiet sowie Vögeln, Amphibien und Insekten als Lebensraum dienen können. Fast überall fällt die Uferböschung recht steil ab, so dass sich nur wenig Ufervegetation mit der entsprechenden Fauna entwickeln kann.

Deswegen wurde 1992 von einem Landwirt eine bisher als Ackerfläche genutzte Senke gepachtet und zu einer Gewässerflachzone ausgebaggert. Über einen schmalen Kanal können die Fische aus dem Altarm in die Laichzone wechseln. Von Anfang an wurde die etwa 2000 Quadratmeter große Fläche als Fischschonbezirk ausgewiesen; das Angeln ist hier also ganzjährig verboten.

Im Laufe der über 20 Jahre ist hier allerdings hoher Aufwuchs vor allem aus Erlen und Weiden entstanden, der nicht nur das Kleingewässer beschattet, sondern auch für hohen Laubeintrag sorgt.
Die Untere Naturschutzbehörde am Landkreis Cloppenburg hat als Aufsichtsbehörde nun die Genehmigung erteilt, die Funktionsfähigkeit des Gebiets als Laichzone wieder herzustellen.

Im Winter 2015/2016 sollen in Abstimmung mit dem Eigentümer der Fläche durch eine Gruppe von Vereinsmitgliedern Bäume und Büsche entfernt werden, so dass die Beschattungs- und Laubeintragsprobleme auf absehbare Zeit behoben sein werden. Außerdem soll durch Baggerarbeiten die Laichzone auf voller Breite mit dem Altgewässer verbunden und der Gewässerboden vom Schlamm befreit werden.
Der Vorstand des Fischereivereins Löningen hofft, dass alle Arbeiten bis zum Beginn der Laichzeit im Frühjahr 2016 abgeschlossen sind.



(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken